Berlin/Gedenken

Boris Nemzow Gedenken vor der Russischen Botschaft Berlin

Gedenken zum 1. Todestag von Kremlkritiker Boris Nemzow

Ca. 30-50 Menschen versammelten sich am 27. Februar 2016 vor der Russischen Botschaft in Berlin, um mit einer Kundgebung, Blumen und mit Kerzen den russischen Oppositionspolitiker und Putinkritiker Boris Nemzow zu gedenken.
Nemzow wurde heute vor einem Jahr in Moskau durch vier Schüsse in Rücken und Hinterkopf erschossen. Der mutmaßliche Todesschütze sitzt in Haft, die Drahtzieher sind aber noch nicht gefasst.

Für viele Russen verkörperte er politischen Anstand, denn er machte immer weiter, organisierte friedliche Proteste, kritisierte Korruption in höchsten Regierungskreisen, prangerte die Aggression Russlands gegen die Ukraine an.
Die Russische Botschaft in Berlin verbot das Ablegen von Fotos mit Nemzow direkt vor der Botschaft.


ALLE FOTOS GIBT ES HIER AUF FLICKR!

© Streich | Photography, Steffi Reichert

Rechtlicher Hinweis:

Copyright:
Denken Sie bitte daran, alle hier abrufbaren Medien sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers. Sie dürfen ohne Genehmigung des Urhebers weder kopiert, genutzt oder veröffentlicht werden.

Nutzungsrecht:
Wenn Sie ein Foto verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.
Denken Sie bitte daran, dass auch wenn Ihnen ein Nutzungsrecht gewährt wurde, dass die Werke Eigentum des Urhebers bleiben. Eine Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials an Dritte, ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet!
Alle Verstöße werden geahndet und rechtlich verfolgt!

Vielen Dank!
Stand: Februar 2016

Advertisements